Wels-Angeln

Der Wels / Waller ist unser größter Räuber und Zielfisch vieler Angler.
So gut wie jeder Angler wünscht sich einmal einen großen Waller zu fangen.
Kleinere Welse schmecken noch recht gut, während größere Welse meist zurückgesetzt werden.

Passendes Angelzubehör findest Du im Angelgeschäft unter anderem auch in der Meeresabteilung und bei dem Karpfenzubehör.

Wichtig: Der Rod Pod / Rutenhalter muss fest am Boden verankert sein. Selbst kleine Welse ziehen nach einem Biss kraftvoll davon. (Ich musste schon ein paar Mal baden gehen, um meine Welsrute wieder zu bekommen).
Die Welsruten müssen sicher befestigt sein, so dass sie der Wels nicht runter reißen kann, Du sie jedoch noch schnell genug aufnehmen kannst.

Es gibt verschiedene Methoden Waller zu fangen.

Folgende Methoden zur Wallerjagd:

1. Grundangeln mit Köder am Haar
Rute: Teleskop/ Steckrute, Länge 3,30 m bis 4,20 m, Wurfgewicht 4,0 lb bis 6,0 lb (umgerechnet 1 lb= 25,4 Gramm) – oder Wurfgewicht 200 g bis 600 g
Rolle: Freilaufrolle / Stationärrolle, Schnurfassung 250 m / 0,40 bis 250 m /0,60 – je nach Größe des Gewässers
Schnur: monofil 0,40 bis 0,55, geflochtene 0,25 bis 0,40
Vorfach: spezielle Welsvorfächer, wie z.B.: Sänger Uni Cat extreme leader, Hard Mono, usw.
Haken: Größe 02 bis 012
Köder: Boilies (Größe 20 mm bis 30 mm) in der Geschmacksrichtung: Fisch, Muschel, Leber;  Hundefutter (Frolic); Heilbutt-Pellets
Angelmethode: Selbsthak-Montage : Ein Wurfblei von mindestens 100 g  wird an einer Safety-Clip-Montage eingehängt (bei einem Hänger löst sich so das Blei und der Fisch kann ohne das Blei weiterschwimmen). Das Wels-Vorfach (mit Haken)  wird an dem Wirbel, der mit der Safety-Clip-Montage verbunden ist, eingehängt. An der Haarmontage wird der Köder befestigt.
Bisserkennung:  elektrischer Bissanzeiger mit Einhänge-Bissanzeiger
Rutenablage:
RodPod

2. Grundangeln
Rute: Teleskop/ Steckrute, Länge 3,30 m bis 4,20 m, Wurfgewicht 4,0 lb bis 6,0 lb (umgerechnet 1 lb= 25,4 Gramm) – oder Wurfgewicht 200 g bis 600 g
Rolle: Freilaufrolle / Stationärrolle /Multirolle, Schnurfassung 250 m / 0,40 bis 250 m /0,60 – je nach Größe des Gewässers
Schnur: monofil 0,40 bis 0,55, geflochtene 0,25 bis 0,40
Vorfach: spezielle Welsvorfächer, wie z.B.: Sänger Uni Cat extreme leader, Hard Mono, usw.
Haken: Größe 02 bis 012
Köder: Tauwurm, Blutegel, toter Köderfisch (bis 35 cm Karpfen) , Fischstückchen, Leber, Käsewürfel, Meeresfische wie Sardinen (gibt es gefroren im Lebensmitteldiscounter), Tintenfische, Hühnerinnereien (vorher 2 Tage in die sonne legen, damit sie „gut“ riechen).
Angelmethode: Laufblei /Birnenblei 80 g bis 250 g, Gummiperle, Auftriebspose, Wirbel, Vorfach mit Haken
Rutenablage: Brandungsrutenhalter oder RodPod

3. Spinnfischen
Rute: Teleskoprute / Steckrute, Länge 2,70 m bis 3,90 m, Wurfgewicht 100 g bis 250 g
Rolle:  Stationärrolle 250 m / 0,40
Schnur: Monofile Schnur 0,40 oder geflochtene Schnur 0,25 bis 0,35
Vorfach: Hard Mono oder Stahlvorfach
Köder: schwere Blinker, Spinner, Twister, Shads, Köderfische am System
Angelmethode: Der Wels ist nicht nur unser größter Räuber, er ist auch unser schnellster Räuber. Werfe Deinen Köder aus und ziehe ihn schnell ein, ähnlich in der Geschwindigkeit wie beim Rapfenangeln. wenn ein Wels in der Nähe ist und in Beisslaune, dann wird er durch die enormen Vibrationswellen schnell neugierig und schlagartig anbeissen.

4. Posenfischen
Rute: Teleskoprute / Steckrute, Länge 2,70 m bis 4,50 m, Wurfgewicht 80 g bis 250 g
Rolle: Freilaufrolle / Stationärrolle, Schnurfassung 250 m / 0,40 bis 250 m /0,60 – je nach Größe des Gewässers
Schnur: monofil 0,40 bis 0,55, geflochtene 0,25 bis 0,40
Vorfach: spezielle Welsvorfächer, wie z.B.: Sänger Uni Cat extreme leader, Hard Mono, usw.
Haken: Größe 02 bis 012
Pose / Schwimmer: 10 g bis 50 g Tragkraft, Ein kleiner Luftballon als Pose ist auch möglich.
Köder: Tauwurm, Blutegel, Mehlwürmer, toter Köderfisch (bis 35 cm Karpfen) , Fischstückchen, Leber, Käsewürfel, Meeresfische wie Sardinen, Tintenfische, Hühnerinnereien (vorher 2 Tage in die sonne legen, damit sie „gut“ riechen).

5. Bootsangeln
Alle 4 oben beschriebenen Angelmethoden kannst Du auch vom Boot aus ausüben. Dabei kannst Du ein Echolot benutzen, um die Welse zu finden.
Mit einem Wallerholz kannst Du vom Boot aus klopfen, um Welse anzulockem.

6. Grundangeln mit Bojenmontage
Geräteauswahl wie bei 1.
An einer Boje wird eine Abreißmontage befestigt. Der Wels hakt sich bei dieser Montage selbst. Der Vorteil ist, dass Du in einem fließenden Gewässer Deinen Köder an bestimmten Stellen „fest“ anbieten kannst, ohne das er von der Strömung abgetrieben wird. Zum Köder / Boje ausbringen brauchst Du ein Boot. Geangelt wird dann vom Ufer aus.
Ich selbst habe mit dieser Montage noch nicht gefischt, daher kann ich nicht mehr  dazu schreiben.
Ein Video, dass das Bojenangeln genau beschreibt:

Zubehör zum Wels-Angeln:

RodPod
elektrische Bißanzeiger
Einhänge-Bissanzeige
Wurfrohr
Groundbaiterschaufel
Schleuder
Boilienadel
Boiliebohrer
Boiliestopper
Trolley
Karpfenliege
Karpfenstuhl
Schirmzelt
Kopflampe
Carryall
Karpfenrutentasche
Futterkörbe
Abhakmatte
Welskescher
Schlafsack
Karpfenbleie (Antitangleblei, Kaulquappe, Birnenblei)
Brandungsrutenhalter
Gaff
Wallergreifer
Handschuh (um Wels mittels Maulgriff zu landen)
Wallerholz
Auftriebspose
Waage

nächstes Thema: Hecht-Angeln

zur Startseite